Imagefilm

 Die Farben des Südens

 Social Media

Der Juni brachte in Kärnten 377.450 Ankünfte (+ 29,1%) und 1.447.488 Übernachtungen (+23%). Mit den Ankünften konnte Kärnten das beste Juni-Ergebnis seit Beginn der Aufzeichnungen verzeichnen!

Generell sind die Vorsaison-Ergebnisse, Mai und Juni, für Kärnten äußerst erfreulich -  589.743 Ankünfte (+12,2%) und 2.130.591 Übernachtungen (+9,9%) ergeben eine durchschnittliche Aufenthaltsdauer in der Vorsaison von 3,7 Tagen. Das ist das beste Vorsaison-Ergebnis bei den Ankünften, seit 1970, dem Start der statistischen Aufzeichnungen.
Und bei den prozentuellen Zuwächsen ist Kärnten die Nr. 1 unter den Bundesländern.

Der Inlandstourismus liegt beim Nächtigungsaufkommen noch vor Deutschland an 1. Stelle.
Das Übernachtungsplus zieht sich auch durch alle Unterkunftsarten. Die Gewerbebetriebe erzielten einen Nächtigungszuwachs von 5,3%, die Privatquartiere einen in der Höhe von 8,7% und die privaten Ferienwohnungen und –häuser konnten das Nächtigungsniveau der Vorjahressaison um 20,5% überschreiten. Besonders stark zulegen konnten Kärntens Campingplätze mit einem Plus von 24,3%.

Ankünfte und Übernachtungen schließen damit an die Rekordinvestitionen im Vorjahr in Kärnten nahtlos an. Kärnten holt auf, unsere Betriebe sind zuversichtlich, haben Mut zu investieren und geben jungen Menschen im Land Perspektiven. Diese Vorsaison tut allen gut“, so Tourismuslandesrat Christian Benger.

Kärnten Werbung Geschätsführer Christian Kresse: "Der Trend zum Natur Aktiv Urlaub in Kärnten setzt sich weiter fort. Bei Kärntens Sommergästen stehen Wandern und Radfahren ganz oben auf der Hitliste der beliebtesten Urlaubsaktivitäten. Der Alpe-Adria-Trail verzeichnet kontinuierliche Steigerungszahlen bei Umsatz, Tageswanderern und Übernachtungen. Beim Urlaub am See geht es nicht mehr nur allein um das Baden, sondern vielmehr auch um Aktivitäten wie Seenbiken oder Panoramawanderungen. In den Tourismusregionen entstehen laufend neue tolle Produkte, einen besonders starken Boom erlebt dieses Jahr das Thema Radfahren. Die Nachfrage im Segment E-Bike ist ungebrochen, Weitradwege wie der Drauradweg oder der Ciclovia Alpe Adria Radweg werden sehr gut angenommen. Rund 3000 Kilometer Montainbikestrecken wurden in den letzten Jahren legalisiert und neue Mountainbike Trails gebaut."
 
Verstärkten Budgeteinsatz gibt es für die Bewerbung der Themen Bike und Wandern auch in den CEE-Ländern Ungarn, Polen und Tschechen, die bereits im vergangenen Sommer mit sehr erfreulichen Gästebilanzen aufwarten konnten. Dieser positive Trend setzt sich auch in der bisherigen Saison 2017 deutlich durch.
 
"Unter dem Titel "Südseefeeling ohne Jetlag“, Kärnten Urlaub mit stressfreier Zuganreise, wurde die im Vorjahr begonnene Kampagne der Kärnten Werbung und der ÖBB heuer auch auf die Deutsche Bahn ausgeweitet. Fortgesetzt wird auch die Schwerpunktkampagne der Kärnten Werbung zum Thema „Geschmack der Kindheit.


Alle Ergebnisse vom Juni 2017 und der Vorsaison 2017 können Sie hier im Detail nachlesen: Statistik Juni und Vorsaison

KlopeinerSee Zupanc 900 600
Sommer am Klopeiner See © Zupanc