Imagefilm

 Die Farben des Südens

 Social Media

Über drei Millionen Gästeankünfte 2017 - 2018 starker Auftakt - Statistiken bescheinigen Steigerungen bei Nächtigungen (+9,2%) und Ankünften (+11,2%) – 5 Mio. Euro Budget im Tourismusreferat

„Die Erfolgszahlen des letzten Jahres beweisen, dass der Kärntner Tourismus auf dem richtigen Weg ist und die heimischen Betriebe hervorragende Arbeit leisten. Diese Erfolgsbilanz ist Ansporn, den Erfolgskurs weiter voranzutreiben. Entscheidend sind dafür zielgerichtete Investitionen in die saisonverlängernde Infrastruktur und in Digitalisierungsmaßnahmen. Für diese Zukunftsaufgaben im Tourismus sind fünf Millionen Euro Budget vorhanden. Das ist ein klares Bekenntnis seitens der Landesregierung zum Tourismus, der erstmals im Regierungsprogramm verankert ist. Zukunftsthema muss die Entbürokratisierung für die heimischen Betriebe sein. Das stärkt ihre Investitionskraft, steigert die Qualitätsverbesserung im Tourismus und gleichzeitig die regionale Wertschöpfung im Land“, so Tourismuslandesrat Ulrich Zafoschnig beim gemeinsamen Sommer-Pressegespräch mit der Kärnten Werbung.

Kärntens Tourismus setze auf Gästetrends wie Natur Aktiv und Slow Food sowie auf die Internationalisierung und die Digitalisierung.

Hotellerie: Investitionen und Ausbildung, zwei Saisonen etablieren - Sigismund Moerisch, Obmann der Fachgruppe Hotellerie in der Wirtschaftskammer Kärnten sagt: „Wir sehen optimistisch in die Zukunft, werden weiter in Qualität, Innovation und Mitarbeiter investieren. Ziel muss es sein, in Kärnten nachhaltig zwei Saisonen zu etablieren, für Mitarbeiter und Betriebe. Einen Schwerpunkt setzten wir bei der Ausbildung, wo wir 2017 ein Plus von über 20 % verzeichnen konnten.“

Bewegung: Natur Aktiv Park Kärnten - „Ein Trend, der sich in allen Zielmärkten Kärntens deutlich bemerkbar macht, ist das stark gestiegene Interesse der Urlaubsgäste an Rad- und Wanderurlauben“, betont Kärnten Werbung Chef Christian Kresse. Kärntens Weg hin zur führenden Natur Aktiv-Destination in Europa, der vor sechs Jahren begonnen wurde, wird mit Schwung weiterentwickelt. Kresse freut sich über die gute Performance des Alpe-Adria-Trails, dem Leitprodukt zum Thema Wandern: Für die bisherige Saison meldet das Trail-Buchungscenter bereits eine Umsatzsteigerung von 26 % im Vergleich zum Vorjahr.
Auch was das Thema Rad betrifft, tritt Kärnten ordentlich in die Pedale und setzt seit 1. Mai mit dem Kärnten weiten Radverleih „Kärnten rent e-Bike“ ein europaweit einzigartiges System um. In kaum einer anderen Region wurden in den letzten Jahren mehr MTB-Projekte realisiert, als in Kärnten. Die Träger des strategischen Geschäftsfeldes Urlaub am See, der Millstätter See, Wörthersee, die Region Villach, der Klopeiner See und die Region Nassfeld-Lesachtal-Weissensee, haben mit der Entwicklung der Slow Trails ein neues Natur Aktiv-Produkt entwickelt und setzen damit ein Statement im Bereich Slow Travel.

Küche: Slow Food für Kärnten - In den letzten Jahren hat die erste Slow Food Travel Region in Kärnten durch ihre überregionale Strahlkraft auf das kulinarische Potenzial des Landes aufmerksam gemacht. „Nun entwickeln wir mit Slow Food International ein weltweit einzigartiges Pilotprojekt. Kärnten wird dabei zur Vorzeigedestination hinsichtlich regionaler Esskultur und Nachhaltigkeit“, erklärt Kresse.

Märkte: CEE & Italienoffensive, Niederlande, Deutschland, Österreich -Tschechien, Ungarn und Polen. Diese Märkte haben seit 2014 eine enorme Entwicklung in der Sommerbilanz hingelegt: Mit einer Nächtigungssteigerung von insgesamt 52 % weisen sie großes Potenzial für den Sommertourismus auf. Daher verstärkt die Kärnten Werbung auch heuer den Budgeteinsatz für die Kampagnen in CEE, Top Thema ist das Radfahren.

Netz: Digitalisierungsoffensive und innovative Kommunikationsformen - Die Kärnten Werbung präsentiert sich als moderne und innovatives Marketingorganisation. Der Einsatz neuer Technologien wie ein eigener Ad-Server, das Datensicherungssystem Data Cycle und ein modernes Landestourismusportal sichern der Kärntner Tourismuswirtschaft den Zugang zu den innovativsten Kommunikationsformen. Kärnten nutzt als erstes Bundesland in Österreich die Technologie Programmatic Advertising für mehr Effizienz im Onlinemarketing. Die sechs größten Tourismusregionen unseres Bundeslandes verwenden diese Technologie, weitere Regionen sollen folgen.

Bauernbett „reloaded“: Forcierung der Online-Buchbarkeit - Auch für Edith Sabath-Kerschbaumer, Geschäftsführerin des Landesverbandes Urlaub am Bauernhof Kärnten, liegen die Herausforderungen in der Digitalisierung und Marktdynamik: „Hier sind die kleinen Betriebe speziell gefordert - damit sie die Chancen nutzen bzw. anschlussfähig bleiben. Wir unterstützen die UaB-Betriebe mit unserer Kampagne "Mit Internet ins Bauerbett reoloaded". Ziel ist es, die Datenqualität zu verbessern und die Onlinebuchbarkeit zu forcieren.“ Knapp 1 Million Euro betrug der Online Buchungsumsatz 2017, bei 40 % online buchbarer Betriebe.

Eine Karte: Die Kärnten Card mit digitalen News - Seit heuer haben Kärnten Urlauber die Möglichkeit, sich ihre Kärnten Card- Wochenkarte bereits zu Hause ausdrucken zu können. „Dies bedeutet für den Gast einen erheblichen Mehrwert, da er, im Urlaubsort angekommen, gleich die ersten Ausflüge machen kann, ohne vorherigen Umweg zu einer Verkaufsstelle. Mit der Umsetzung von Print@Home wurde ein Wunsch umgesetzt, die Karte schon am Weg zum Reiseziel nutzen zu können“, informiert Anton Fasching, Geschäftsführer der IG Kärnten Card.
Die größte Neuerung in der Saison betrifft die Kärnten Card APP. Mit dieser hat der Gast nicht nur sämtliche Informationen zur Kärnten Card in der Hand, er kann damit auch erstmals die Ausflugsziele mit einer digitalen Karte besuchen.

 

Foto: Aufsichtsrat Kärnten Werbung Sigismund Moerisch, LR Ulrich Zafoschnig, Geschäftsführung Region Millstätter See Maria Wilhelm, Geschäftsführung Kärnten Werbung Christian Kresse, Geschäftsführung IG KC Anton Fasching, Geschäftsführung Urlaub am Bauernhof Edith Sabath-Kerschbaumer © Kärnten Werbung/Nicolas Zangerle

Klagenfurt (LPD), 17. Mai 2018