Imagefilm

 Die Farben des Südens

 Social Media

Vom 6. bis 10. Juni landete auf Initiative der Österreich Werbung gemeinsam mit der Kärnten Werbung und der Olympiaregion Seefeld das Airship.03 in Mailand. Hier hieß es: Mit allen Sinnen in die österreichische Natur eintauchen und sich einer kühlen Auszeit mitten in der Stadt erfreuen.

Nicht allein die Form des Airships begeisterte die zahlreichen Besucher, sondern auch, was sie im Inneren des Zylinders entdeckten: Einmal durch die sonnenabweisenden Segel geschlüpft, fanden sich die Besucher in einer Grünoase mit mehr als 520 unterschiedlichen Moosen und Farnen sowie Gehölz wie Lärche, Zirbe, Tanne und Ahorn wieder. Bepolsterte Bänke luden zum Verweilen ein: Hier konnten die Besucher die Augen schließen, die Energie des Raumes spüren und – bei einem Temperaturunterschied von rund fünf Grad – Frischluft atmen

„Der Wald aus Moosen, Flechten und anderen Urpflanzen beschert einen Urlaub in der saftigen Natur Österreichs“, erklärt Oskar Hinteregger, ÖW-Markt Manager in Italien. „Der kleine Urwald und der feine Wassernebel funktionieren wie eine Frischluft-Quelle und sorgten für einen echten Frischekick im heißen Großstadt-Alltag“.

Das Airship.03 wird im Zuge der Sehnsuchtskampagne breathe.time der Österreich Werbung umgesetzt. Diese ist die Antwort auf die italienische Sehnsucht, in der grünen, frischen Natur richtig durchatmen zu können. Die Schönheit der intakten Natur Österreichs strahlt eine kraftvolle Ruhe und Harmonie aus, die einen wieder zu sich zu kommen lassen. „Die grünen saftigen Wälder, das klare Wasser sowie die frische Luft in Österreich wirken wie Balsam für die Seele – vor allem, wenn man aus der Großstadt kommt und sich nach ursprünglicher Natur und Entschleunigung sehnt“, erklärt Hinteregger das große Interesse der Airship.03-Besucher.

Das Airship.03 ist der dritte Teil einer Serie vom Designteam Breathe.Earth.Collective, die sich mit den Themen Klima, Raum und Luftverschmutzung auseinandersetzt. Jedes Mal wird ein anderer Schwerpunkt gesetzt, der von der individuellen Architektur und Vegetation unterstützt wird und wodurch der Besucher immer ein anderes Erlebnis erfährt. Das Airship.03 (Fontana d’aria) fokussiert auf das Thema Wasser und ist - im Gegensatz zu den vorgegangenen Airships - von allen Seiten betretbar.

Die breathe.time-Kampagne ist ein gekonnter Mix aus aufmerksamkeitsstarken PR- Maßnahme wie Out of home-Elementen an strategischen und stark frequentierten Plätzen in Mailand. Neben der Airship.03-Installation wird die Kampagne von Online-Aktivitäten auf Social Media und Teads TV, aber auch von einem 60-sekündiger Kinospot und Medienkooperationen mit zero.eu, Corriere della Sera, La Repubblica und Cairo Editore begleitet. Premiumpartner der breathe.time-Kampagne sind Kärnten und Millstätter See, wo auch der einminütige Imagespot gedreht wurde, der in 670 Kinos in ganz Italien ausgespielt wurde.

Über das Airship.03
Das Airship.03 verfügt über eine interaktive Fassade: Diese besteht aus klimaaktivem Textil und hält bis zu 75° der Sonne ab. Die Lamellen lassen sich je nach Sonnenstand auf- und zudrehen, um das Waldstück schattig zu halten - wodurch sich auch die Form und Öffnung der Fassade ändert. In der Mitte der Installation befindet sich ein Wasserbecken, das an die Kärntner Seenlandschaft erinnert. Die Vegetation im Inneren der Installation nimmt eine Menge der Feuchtigkeit mit der Oberfläche auf, speichert diese, bis sie diese wieder an die Atmosphäre abgibt. Die feinen Wassertropfen transportieren die Essenzen, die in der Luft liegen und sorgen für ein Erlebnis für alle Sinne.

Über das Designteam Breathe.Earth.Collective
Breathe.Earth.Collective wurde 2015 als do-und think-tank gegründet, um neue Ideen und Lösungen zu entwickeln, wie wir zukünftig unsere gebaute Umwelt mit den Fähigkeiten von natürlichen Prozessen vereinen können. Luft und Klima sowie gesellschaftliche Transformation stehen im Zentrum der Arbeit, die vor allem über innovative Prototypen neue Wege des Zusammenwirkens aufzeigt. Die Mitglieder des Breathe.Earth.Collectivs waren unter anderem auch Co-Autoren des erfolgreichen Projektes „Breathe.Austria“ – österreichischer Pavillon auf der Expo Milano 2015 in Mailand des team.breathe.austria. Breathe.Earth.Collective wurde 2015 von Lisa Maria Enzenhofer, Karlheinz Boiger, Andreas Goritschnig, Markus Jeschaunig und Bernhard König in Graz gegründet.

Hier geht es zum Facebook-Aufbau-Video

Weitere Informationen zum Herkunftsmarkt Italien

Kontakt:
https://www.austriatourism.com/presse/
www.austriatourism.com