Imagefilm

 Die Farben des Südens

 Social Media

Statistik Juli 2015

Die touristische Bilanz Mai bis Juli 2015 weist Steigerungen bei den Gästeankünften von 4,2 % (1.058.215) sowie  ein Plus von 0,4% bei den Übernachtungen (4.454.906) auf.

Das Zwischenergebnis aus den Märkten ergibt folgendes Bild: Deutschland mit einem Nächtigungsplus von 3,7% (1.562.412), Italien + 4,6 % (100.433 Übernachtungen), aus Tschechien gab es Nächtigungszuwächse von 12,6% (53.030), aus Polen ein Plus von 29,3%, das Nächtigungsplus bei den ungarischen Gästen beträgt 14,1%. Der Inlandsmarkt blieb mit 1.835.467 Übernachtungen (+0,1%) stabil. Rückgange gab es allerdings bei den Übernachtungen aus den Niederlanden. Der letztjährige verregnete Sommer zeigt seine Nachwirkungen vor allem bei den niederländischen Campinggästen. Bedingt durch die leicht veränderten Ferienzeiten in den einzelnen Herkunftsländern kann ein genauer Vergleich erst mit Einbeziehung des Monats August erfolgen.

Der Juli bilanzierte mit 2.437.890 Übernachtungen (+0,2%) und 506.344 Ankünften, was einem Plus von 7,9 % entspricht. Die endgültige touristische Sommerbilanz 2015 wird mit Oktober abgerechnet.

 

Statistik-Quelle: Landesstelle für Statistik Kärnten

 

DOWNLOADS:
Statistik Juli 2015 nach Gemeinden

Statistik Juli 2015 nach Herkunft

Statistik Sommerhalbjahr 2015 bisher

Statistik Sommerhalbjahr 2015 bisher - nach Gemeinden